Logo creative-orange.com Bubble creative-orange.com   wissenschaftKunst Kontakt

Das Projekt "Playfulness and Activity"

In diesem Projekt ging es um die Entwicklung eine Fragebogens, der den "Verspieltheitsgrad" in Freizeithandlungen von Erwachsenen erfassen soll. Mit Hilfe dieses Fragebogens sollte mehr über den Grad der Verspieltheit in menschlichen Alltagshandlungen im Erwachsenenalter in Erfahrung gebracht werden. Unter Verspieltheitsgrad (Playfulness) wird ein selbstmotiviertes Handeln verstanden, welches die Person selbst kontrollieren kann, dass vorwiegend frei von äußeren Zwängen ist und für dass es häufig keine fixen oder vorgegebenen Vorgangsweisen gibt.

Viele Spieltheorien gehen von der Annahme aus, dass das menschliche Spiel vorwiegend im Kindesalter von grosser Bedeutung für die Entwicklung ist, und dass das Spiel im Jugendalter in Hobbies und Freizeitaktivitäten übergeht, welche die vorwiegend der Erholung dienen.

In diesem Projekt wurde davon ausgegangen, dass spielerische Elemente im Handeln und Tun Erwachsener nach wie vor vorhanden sind.
Um diese spielerischen Elemente genauer zu erforschen und ihr Vorhandensein zu überprüfen wurde für diese Untersuchung die Theorie einer amerikanischen Kollegin, Prof. Dr. Anita Bundy (University of Sydney) verwendet. Prof. Bundy hat sich intensiv mit der Erforschung des kindlichen und erwachsenen Spiels beschäftigt und im Rahmen ihrer Forschungstätigkeit eine Vorversion dieses Fragenbogens entwickelt. Dieser Fragebogen wurde für dieses Projekt nochmals überarbeitet und für das Internet adaptiert (siehe auch Webumfrage Playfulness in Freizeitaktivitäten Erwachsener im Bereich Art ::Webdesign::).

Weitere Informationen über die Ergebnisse dieser Studie werden an dieser Stelle veröffentlicht werden.


Erste Forschungsergebnisse wurden im August 2005 im ECOTROS Newsletter on Current Occupational Science Research Projects within Europe veröffentlicht.